Thanks to all of you who sent stickers and/or return envelopes! I conclude this exchange I (Manu) have some final words and numbers for you.

[English version below]

Ca. 900 Rückumschläge sind bei uns eingetrudelt, und die eingehenden Stickerspenden zu wiegen habe ich ziemlich schnell aufgegeben. Das war echt eine überwältigende Resonanz.
Abschließend habe ich (Manu) noch ein paar abschließende Worte (und Zahlen) für euch.

Allgemeines

Ursprünglich haben wir den Kompaktbrief als Rücksendeformat empfohlen. Vor dem Befüllen und Versenden habe ich mit der Vorgabe mal ein „Proto-Stickerpack“ zusammengewürfelt und festgestellt, dass das weniger ist, als es sich anhört. Im Nachhinein war die Grenze vielleicht doch ganz gut gewählt, da diese ~48g-Umschläge unsere Vorräte dann doch schnell aufgezehrt haben, und für Groß- und Maxibriefe dann gar nicht mehr so viel Überschuss geblieben ist.
Da 20g Sticker (0,80€-Briefmarke) mir dann aber doch viel zu wenig war, habe ich mir erlaubt von unseren Spenden Briefmarken zu kaufen, um diese auf 0,95€ (Kompaktbrief) „upzugraden“.
Auch wo Porto knapp unter einem Schwellenwert war, z.B. 1,45€ statt 1,55€ für einen Großbrief, habe ich mir erlaubt das Porto etwas zu ergänzen. Bei Briefen mit Handyporto ohne Angabe des freigemachten Betrags bin ich auch auf Nummer sicher gegangen. Hier wäre im Voraus noch mehr Absprache nötig gewesen.

Da ich sehr enthusiastisch an das Befüllen der Umschläge herangegangen bin, ist eine gefühlte Stickerkalypse zwischendrin nicht ausgeblieben. Obwohl ich alle geheimen Sticker-Schubladen und -Verstecke geleert habe mit dem Ziel hochwertige Zusammenstellungen verschicken zu können, hat der Inhalt einiger Umschläge sich sehr geähnelt und entsprach nicht der Vielfalt, die ich gerne verschickt hätte. Dafür hätte ich besser Vorsorgen müssen und war einfach nicht auf diese riesige Resonanz vorbereitet. Einige spät eintreffende Stickerspenden haben dies dann ein wenig erträglicher gemacht, und ihr scheint euch trotzdem darüber gefreut zu haben.

Um leer wirkenden Versandtaschen größer als Din A4 entgegenzuwirken habe ich mit Postern/Plakaten ergänzt. Ich hoffe das ist im Sinne aller Empfänger*innen.

Ein Wort zu den Geldspenden

Vielen Dank allen, die uns Geld gespendet haben. Hier eine kurze Aufschlüsselung wieviele Spenden uns erreicht haben, und wie diese genutzt wurden.

Bargeldspenden insgesamt155€
verwendet für fehlendes Porto eingehender Briefe~20€
verwendet für Briefmarken16€
Differenz für Manus Matefundus~14€
Rest105€

Wie ihr seht habe ich versäumt genauer Buch zu führen, wieviel Porto ich nachzahlen musste, und wieviel ich davon aus eigener Tasche gezahlt habe. Ich bitte das zu entschuldigen O:-)

Auch in unser Bitcoin-Wallet sind einige Spenden eingegangen:

Bitcoinspenden insgesamt0.00689772 BTC
Rest0.00689772 BTC

Aktuell (2020-12-30) entspricht das einem Betrag von 156,78€.

Vielen Dank allen, die gespendet haben! Damit können wir auf jeden Fall coole Dinge bei der nächsten Veranstaltung anstellen. Was genau wir damit machen werden, besprechen wir bei Zeiten aber im Team.

Noch ein paar Zahlen

Wiegesagt habe ich immerhin pro Kalenderwoche aufgeschlüsselt gezählt, wann wieviele Rückumschläge bei mir eingetroffen sind.

barchart of incoming return envelopes

Man kann ziemlich gut ablesen, wann das Logbuch Netzpolitik unsere Aktion kurz erwähnt hat (vielen Dank nochmal), und wann der Ticket-/Merch-Verkauf losging und ihr alle richtig in den Hype gefallen seid.
Man sieht auch, dass einige von euch echt spät dran waren, und einige Schlingel noch deutlich nach der Deadline Post losgeschickt haben.

Weitere Zahlen

Anzahl versandter Briefe: 934
Anzahl gefüllter (großer) Briefkisten: 6
Anzahl Beschäftigungstage: 6,5
Anzahl verbrauchter CR2032 für die KüchenBriefwaage: 1
Anzahl versehentlich zugefügter Papercuts: 1
Anzahl versendeter Briefe, die wegen zu hohem Gewicht nachfrankiert werden mussten: 2
Anzahl nicht zustellbarer Briefe: 3

Danke

Die Aktion war zwar anstrengender und hat deutlich länger gedauert als angenommen, aber hat dafür ebensoviel Spaß gemacht. Danke euch allen für’s Mitmachen! Nächstes Jahr treffen wir uns dann hoffentlich wieder an einer unserer dezentralen Stickerbox wieder 🙂

Update vom 2021-01-02: Es sind zwei weitere unzustellbare Briefe zurückgekommen

English version

About 900 return envelopes have reached us, and I pretty quickly gave up weighing incoming sticker donations. You have overwhelmed us with your response.
To conclude this exchange, I (Manu) have a few final words (and numbers) for you.

General things

We started out recommending the “Kompaktbrief” postage for return envelopes. Before filling and sending all the envelopes, I created one “proto stickerpack” for this postage and noticed that it’s fewer sticker than it sounded like. In hindsight the Kompaktbrief was a pretty good format, since these ~48g envelopes were draining our supplies pretty quickly, and didn’t leave much surplus for larger envelopes.
Since 20g of stickers („Standardbrief“) was way too few stickers for my taste, I upgraded all of those to Kompaktbrief postage with the donations we received.
Where postage was just below a certain threshold, e.g. 1.45€ instead of 1.55€, I also upgraded it. For letters with SMS postage, where people didn’t tell me how much postage they put on it, I made sure it was enough. This is a problem we should have anticipated and communicated better in hindsight.

Since I started out filling envelopes very enthusiastically, a perceived stickercalypse couldn’t be avoided on my part. Although I plundered all my secret sticker stashes and drawers aiming to provide you with high quality sticker packs, some of the envelope’s contents strongly resembled each other and didn’t conform to the variety I would have liked to send out your way. This scenario wasn’t anticipated by me, and I should have prepared better for this kind of response. Some late-arriving sticker donations increased quality towards the end though, and y’all seem to be pretty happy with your mail.

To prevent large envelopes from appearing empty, I have substituted with posters/paste-ups. I hope this is in your interest.

Money donations

Thanks to all of you that donated to us. This is a quick overview how much money was donated and how it was used so far.

Cash donations total155€
used for missing postage on incoming envelopes~20€
used for stamps16€
difference for Manu’s Mate fund~14€
remaining105€

As you can see I failed to keep track how much postage I had to pay for incoming mail, and how much I paid out of my own pocket. Please excuse that O:-)

Our bitcoin wallet also received donations:

Bitcoin donations total0.00689772 BTC
remaining0.00689772 BTC

As of today (2020-12-30) this corresponds to 156.78€.

Thanks to all of you who donated! From this money we for sure can do cool stuff for you on the next event. What we will do exactly is subject to a team discussion though.

A few numbers

I kept track of incoming return envelopes, although only by calendar week.

You can see pretty clearly when the Logbuch Netzpolitik mentioned our exchange (thanks again!), and when the ticket and merch sale started a small hype for y’all. You can also see, that some of you were really late, and some of you scallywags sent us mail significantly after the deadline.

More numbers

Number of envelopes sent: 934
Number of filled (large) letter boxes: 6
Number of days worked: 6.5
Number of depleted CR2032’s for kitchenletter scale: 1
Number of paper cuts: 1
Number of outgoing letters, that were too heavy for the postage and had to be sent twice: 2
Number of undeliverable letters: 3

Thank you

This exchange has been more exhausting and took way longer to execute than I anticipated, but was all the more fun for me. Thank you all for participating! Next year we can hopefulle meet again at one of our decentralised sticker boxes 🙂

Update from 2021-01-02: Two more undeliverable letters have returned