This years Chaos experience will be a remote one, so we can’t provide physical sticker exchange boxes for you. That’s why we’re running a small experiment this year: a sticker exchange via snail-mail!
Sticker Box

[English version below]

Moin! Ich bin Manu, und ich bin beim 36C3 beim Debut des C3stoc dabei gewesen.

Stickerboxen haben bereits die Aufmerksamkeit auf sich gezogen, bevor ich selbst Teil von Chaosveranstaltungen war. Ob es das Teilen deiner selbstklebenden Kunstwerke ist, das Finden von lustigen Warnhinweisen für deine Maschinen, oder das Finden des perfekten Geschenkes für ein befreundetes Individuum, dass dieses Jahr leider nicht dabei sein kann—diese bunten Boxen haben etwas, das eine Anziehungskraft ausstrahlt. Tatsächlich sind sie zu so populären Treffpunkten geworden, dass wir uns letztes Jahr dazu verpflichtet fühlten für eine eigene, dezentralisierte Infrastruktur zu sorgen.

Jedenfalls wird es dieses Jahr ein bisschen anders. Wegen der anhaltenden Pandemie wird es dieses Jahr keinen Kongress geben wie wir ihn kennen. Stattdessen wird es eine „remote Chaos Experience“ geben, was den Austausch von Aufklebern ein wenig… herausfordernder gestaltet.
Wir wollen dieses Jahr aber auch nicht auf Klebekunst verzichten, und deswegen machen wir dieses Jahr ein kleines Experiment. Wir werden einen Aufklebertausch per Post veranstalten!

Bitte sei dir bewusst, dass der Austausch ein Experiment eines kleinen Teams ist. Bitte sei daher etwas nachsichtig wenn nicht auf Anhieb alles glatt läuft, oder das Ergenis nicht ganz so ausfällt, wie du es dir erträumt hast. Für Kontakt bezüglich des Stickertausches, schreib einfach eine Email an exchange@stickeroperation.center.

Wie soll das denn funktionieren?

Wir nehmen Aufkleber entgegen, die uns von Künstler*innen und den großzügigen Seelen bereitgestellt werden, die sonst den Kongress damit versorgen. Außerdem könnt ihr uns Briefumschläge schicken, die an Euch selbst adressiert und mit genügend Porto versehen sind. Vor der Veranstaltung werden wir dann alles gründlich durchmischen, und mit den von euch bereitgestellten Umschlägen an euch zurücksenden.
Dieser Ansatz ist nicht frei von Nachteilen. Insbesondere erzeugt er ein bisschen mehr Altpapier und CO2 als uns eigentlich lieb wäre. Der Vorteil ist allerdings dass wir weder Zahlungen für Porto, noch eure persönlichen Daten (also eure Adressen) handhaben müssen. Deswegen haben wir uns trotzdem für diesen Ansatz entschieden.

Wie mache ich mit?

Du bereitest einfach einen Briefumschlag vor, den du an dich selbst adressierst und mit ausreichend Porto verseht. Dieser kommt dann in einen weiteren Umschlag, den du an unser Postfach schickst. Deinen Umschlag bekommst du dann mit einer bunten Mischung Aufkleber zurück!

Bitte sende uns dazu deinen selbstadressierten, frankierten Umschlag bis zum 12. Dezember an folgende Adresse:

M. Groß
Postfach 20 05
26010 Oldenburg
Deutschland

Nachtrag: Ein „Kompaktbrief“ sollte sich von den Maßen und dem erlaubten Gewicht her am besten dazu eignen 😉

Noch ein Nachtrag: Natürlich kommt es uns entgegen, wenn ihr euch zusammentut und mehrere Rückumschläge in einen Brief an uns vertütet 🙂

Ich möchte Aufkleber beisteuern, was muss ich tun?

Super, Stickerspenden nehmen wir gerne entgegen! Wenn sie von der Menge her per Briefumschlag zu verschicken sind, sende sie uns einfach an das genannte Postfach, und wir mischen sie mit dazu! Wenn Du lieber ein Päckchen oder Paket schicken möchtest, melde dich bitte per Email damit wir dir eine passende Adresse zukommen lassen können. Das Postfach akzeptiert keine Päckchen oder Pakete!

Ich hätte gerne mehr Aufkleber, könnt Ihr mir auch ein Paket schicken?

Leider nein. Dieser Stickerexchange ist für Individuen gedacht. Wenn du Sticker für eine größere Gruppe haben möchtest (z.B. ein Hackspace, eine Assembly, …), ermutigen wir dich selbst eine kollektive Bestellung zu organisieren. Wir sammeln Druckdaten von Aufkleberdesigns um euch dieses zu erleichern. Mehr dazu in einem anderen Beitrag.

Ich wohne nicht in Deutschland, was ist mit mir?

Uns ist bewusst dass du nicht an deutsche Briefmarken gelangen, und daher keinen entsprechenden Umschlag schicken kannst. Die Deutsche Post ermöglicht es inzwischen auch Briefmarken zum selbst-ausdrucken online zu kaufen. Mit dem Portorechner könnt Ihr herausfinden, was das notwendige Porto für Umschlaggröße und Bestimmungsland ist.

Eine weitere Möglichkeit wäre, einfach selbst einen regionalen Austausch zu organisieren. Ihr könnt außerdem gemeinsam Motive von denen, die wir gesammelt haben, bei einem lokalen Unternehmen drucken lassen. Melde dich in diesem Fall auch gerne per Email, sodass wir ggf. einen Austausch zwischen unseren jeweiligen Austausch-Hubs organisieren können.

Was, wenn Ihr viel zu viele Aufkleber habt?

Überschüssiges Klebematerial wird bei zukünftigen Chaosveranstaltungen verteilt, sobald diese wieder offline stattfinden können. Eingelagerte Aufkleber sind für uns Verschwendung von Platz, und wir würden sie selbst auch viel lieber auf euren Laptops kleben sehen.

Was, wenn Ihr zu wenige Aufkleber habt?

Wir haben noch ein paar Aufkleber übrig von vergangenen Veranstaltungen. Wenn ihr aber sicherstellen wollt, dass die Teilnehmenden auch bekommen was sie verdienen, dürft Ihr gerne an folgendes Bitcoin-Wallet spenden. Davon werden wir dann selbst nochmal Sticker drucken lassen.
Ein Überschuss kommt dann auch der Infrastruktur und dem Material für zukünftige Chaosevents zugute.

bc1qrsxz4qa0cg7ytffzsc6z2hdhrxdrkdazjpk8xr

English Version

Hi! I am Manu, and I’m a member of the C3stoc since its debut at 36C3.

Sticker exchange boxes have been drawing attention at Chaos events since way before I have been a part of it. Whether it’s sharing your adhesive artwork, finding silly warning labels for your machines or finding the perfect gift for your friend who can’t make it to Congress this year—there’s something about those colourful boxes that attracts people. They are so popular in factthat we had to organise a dedicated, decentralised infrastructure to ensure a fair distribution among the community last year.

Due to the ongoing pandemic we will have a “remote Chaos Experience” this year, which makes sharing and exchanging stickers a little more… challenging. We don’t want to do completely without adhesives this year though, so we’re going to do a little experiment. We’re running a sticker exchange via snail mail!

Bear in mind that this is an experiment run by a small team. Please be forgiving if things don’t work out immediately, of if the result is not what you dreamt of. For contact regarding this exchange, just send an email to exchange@stickeroperation.center.

How does this even work?

We will collect stickers from artists and the generous entities that regularly provide the congress with stickers. If you want stickers, you can send us envelopes, with your address and a stamp on it. Before the event, we will mix all the stickers we received or printed ourselves and ship them with the envelopes you sent us.
This approach doesn’t come without disadvantages. Specifically it produces a little more waste and CO2 than we would ideally want. The advantages are that we don’t need to handle any payments for postage or any of your personal data, namely your addresses. That’s why we decided to run it that way this year.

How do I participate?

Prepare an envelope with your address on it and make sure it has enough postage on it. Then put it in another envelope and mail it to our PO box (see below). We will send your envelope back your way filled with a nice mix of stickers!

Please send your self-addressed, stamped envelope to the following address until December 12th:

M. Gross
Postfach 20 05
26010 Oldenburg
Germany

Addendum: A “Kompaktbrief” (compact letter) should be the best fit for this, due to size and maximum weight 😉

Another Addendum: Of course it’s welcome to group up and put more than one self-addressed envlope into the letter you send to us 🙂

I want to get my stickers into the exchange, what do I have to do?

Great, sharing your stickers is always appreciated! If they are few enough to fit into an envelope, just send them to the PO box and we’ll mix them in! If you prefer to send a package, please send us an email and we’ll let you know where to send it. The PO box doesn’t accept packages.

I want more stickers, can you send me a package instead?

Sorry, but no. This exchange is meant to be for individuals only. If you want to have stickers for a group of people (e.g. a hackerspace, an assembly, …), we encourage you to organise your own collective order. We’re collecting print files for sticker designs to make this easier for you. More on this in another post.

I don’t live in Germany, what about me?

We realise you don’t have access to German stamps and can’t send us an envelope with postage on it. The Deutsche Post sells stamps online (doesn’t seem to have a translation for the shop though), so you can print them yourself. The postage calculator helps you figure out how much postage your envelope size and destination country will be.

Another option weoul be to organise your own exchange with peers from your country or region. You can also collectively order stickers from a local printer using the print files we collected. Feel free to send us an email if you’re doing this, so we can maybe arrange an inter-hub exchange as well.

What if you’ll have way too many stickers?

We’ll drop them off at Chaos events when they can happen in person again. Stashed stickers are wasted space to us, and we too prefer to see them on your laptops.

What if you’ll have too few stickers?

We have a few leftover from past events, but if you want to make sure participants get what they deserve, feel free to donate to this bitcoin wallet. We’ll place our own print orders from your donations.
Any surplus of these donations will add to infrastructure and material for upcoming Chaos events.

bc1qrsxz4qa0cg7ytffzsc6z2hdhrxdrkdazjpk8xr